Stadtgalerie 

Brixen 2013

Klang im Wind 2013 Eisen 244x220x800cm
Klang im Wind 2013 Eisen 244x220x800cm
Klang im Wind 2013 Eisen 244x220x800cm
innocence 2012 Eisen 88x88x10cm
Horizon 2013 Eisen 70x131x7cm
Menschlichkeit,2013, Eisen, Detail 265x99x8cm

„Klangfarben“

Thaddäus Salcher ist Bildhauer im klassischen Sinne des Wortes. Ausgangspunkt seines künstlerischen Schaffens ist stets die Materie, Ziel der Arbeit ist jedoch prinzipiell die Orientierung hin zum Geistigen und Innerlichen. Er arbeitet frei aus einem inneren Impuls heraus an seinen meist großformatigen Werken, und entwickelt seine Arbeiten in einem zeitaufwändigen Prozess in einer suchenden Annäherung an Formen und Ausdrucksmöglichkeiten, welche ihm als Durchgangsstadien für emotionale und meditative Erfahrungen dienen. Seine reflexive Herangehensweise spiegelt sein künstlerisches Selbstverständnis wider, welches von der Idee eines freien schöpferischen Geistes ausgeht, der seine subjektiven Vorstellungen von Innerlichkeit in expressiver Geste im Kunstwerk ausdrückt. Das Einbeziehen des architektonischen Raumes in die Konzeption seiner Arbeiten ist für Salcher von fundamentaler Wichtigkeit. In der Ausstellung präsentiert er großformatige Werke aus Eisen und Eisenguss, welche den Raum durch ihre Präsenz einnehmen. Gleichzeitig spielt in diesen Werken  immer auch die Behandlung der Oberfläche eine zentrale Rolle, welche anhand von chemischen Prozessen am Material Eisen, sowie durch manuelle Bearbeitung, eine haptische und gleichzeitig malerische Qualität erlangen. Thaddäus Salcher bringt in seinen Werken die Aspekte von Farbe, Licht und Raum in eine Einheit, und bietet uns Betrachtern die Möglichkeit,  in unserer körperlichen wie geistigen Dimension mit dem Kunstwerk in Verbindung zu treten.

Einführende Worte, Sabine Gamper